WordPress Rewrite Rules in .htaccess (Permalinks) führen zu Fehler 404


Hallo,

ein Problem, dass wie ich gestern feststellen mußte, meinen eigenen Blog betraf. Selbst surft man ja recht selten darüber – die Startseite funktionierte einwandfrei und das Dashboard zum Veröffentlichen von Artikeln hat auch brav mitgewirkt…. Trotzdem erhielten meine Besucher bei jedem Artikel einen HTML Fehler 404!

Mir war natürlich klar, dass der Fehler an den Rewrite-Rules der .htaccess liegen mußte. Zuerst gab ich den WordPress-Updates die Schuld und dachte mir da wird sich wohl etwas geändert haben, aber WordPress hat die .htaccess nicht aktualisiert, allerdings war es…

mea culpa

Bei einer Umstellung des Webservers habe ich in der Apache-Konfiguration vom httpd.conf-File auf verschiedene conf-Files über die „sites-enabled“-Variante umgestellt und bin dabei von einer Default-Konfiguration ausgegangen, die ich für die meisten anderen Seiten am Webserver nutze. Dabei gibt es eine Direktive – und diese war schuld.

Innerhalb der <Directory>-Direktive der Konfigurationsdatei hatte ich die Anweisung AllowOverride None stehen – das bedeutet, dass .htaccess Dateien NICHTS von den Standardeinstellungen (diese beinhalten natürlich keine Rewrite-Rules) ändern dürfen.

Diese Einstellung muss man lediglich auf abändern und den Apache neu starten

<Directory>
     […]
     AllowOverride All
     […]
</Directory>
/etc/init.d/apache2 restart

Et voilà

R.S.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s