AirPrint unter Ubuntu aktivieren


Hallo,

dachte mir „AirPrint unter Ubuntu – no way!“, aber eine kurze Google Suche hat mich eines anderen belehrt. Dieses Thema möchte ich teilen, weil ich einfach erstaunt war wie einfach dies unter Ubuntu mit jedem Drucker zu aktivieren geht. Die Informationen habe ich auf diesem Blog gefunden und werde sie hier übersetzt und für die aktuelle Ubuntuversion angepasst wiedergeben.

Zuerst benötigt man eine Konfigurationdatei für den eigenen Drucker:

sudo nano /etc/avahi/services/printer.service

Man benötigt nun zwei Namen und die IP-Adresse des PCs an dem der Drucker angeschlossen ist. Der Druckername (in Folge „My Printer“) ist frei wählbar. Der Wert „My-Printer-CUPS-Name“ muss der CUPS-Name des Druckers sein. Man ermittelt ihn bei Ubuntu 11.10, indem man die Windowstaste drückt und in der Startmenüsuche „Drucken“ eingibt. Bei dem sich öffnenden Fenster sind alle verfügbaren Drucker gelistet. Der jeweilige Name unter dem Icon ist der CUPS-Druckername. Die IP-Adresse (in Folge „my-ip“ läßt sich bspw mit dem Befehl „ifconfig“ anzeigen.

Hier folgendes eintragen:

<?xml version=“1.0″ standalone=’no‘?><!–*-nxml-*–>
<!DOCTYPE service-group SYSTEM „avahi-service.dtd“>
<service-group>
<name>My Printer</name>
<service>
<type>_ipp._tcp</type>
<subtype>_universal._sub._ipp._tcp</subtype>
<port>631</port>
<txt-record>txtver=1</txt-record>
<txt-record>qtotal=1</txt-record>
<txt-record>rp=printers/My-Printer-CUPS-Name</txt-record>
<txt-record>ty=My Printer</txt-record>
<txt-record>adminurl=http://my-ip:631/printers/My-Printer-CUPS-Name</txt-record>
<txt-record>note=My Printer</txt-record>
<txt-record>priority=0</txt-record>
<txt-record>product=virtual Printer</txt-record>
<txt-record>printer-state=3</txt-record>
<txt-record>printer-type=0x801046</txt-record>
<txt-record>Transparent=T</txt-record>
<txt-record>Binary=T</txt-record>
<txt-record>Fax=F</txt-record>
<txt-record>Color=T</txt-record>
<txt-record>Duplex=F</txt-record>
<txt-record>Staple=F</txt-record>
<txt-record>Copies=T</txt-record>
<txt-record>Collate=F</txt-record>
<txt-record>Punch=F</txt-record>
<txt-record>Bind=F</txt-record>
<txt-record>Sort=F</txt-record>
<txt-record>Scan=F</txt-record>
<txt-record>pdl=application/octet-stream,application/pdf,application/postscript,image/jpeg,image/png,image/urf</txt-record>
<txt-record>URF=W8,SRGB24,CP1,RS600</txt-record>
</service>
</service-group>

Nun muss man CUPS noch sagen, dass alle Drucker im Netzwerk freigegeben werden sollen. Dazu beim „Drucken“-Fenster im Menü auf „Server“ / „Einstellungen“ gehen, und die Option „Alle gemeinsamen Drucker freigeben, die mit diesem System verbunden sind“ aktivieren.

In die CUPS-Konfiguration müssen noch drei Zeilen eingefügt werden, also

sudo nano /etc/cups/cupsd.conf

und folgende Zeilen einfügen

ServerAlias *
Port 631
Listen /var/run/cups/cups.sock

Zuletzt noch den Dienst „CUPS“ neustarten, dazu im Terminal folgendes eingeben:

sudo service cups restart

Das wars – es ist also alles out of the box in Ubuntu vorhanden, man muss nur eine entsprechende Config-Datei mit dem CUPS-Druckernamen und der eigenen IP anlegen und eine Config-Datei abändern – vielleicht fühlt sich ja irgendjemand bemüßigt dazu ein kleines Skriptchen zu proggen!

R.S.

Advertisements

2 Gedanken zu “AirPrint unter Ubuntu aktivieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s